Behavioral Finance & Börsenpsychologie

Behavioral Finance

 
Behavioral Finance (Verhaltensorientierte Finanzmarkttheorie) beschäftigt sich mit der Psychologie der Anleger. Als Reaktion auf die Unvollständigkeit sowohl der Fundamental- als auch der technischen Analyse bei der Erklärung von Kursschwankungen an der Börse ist dieser finanzwissenschaftliche Ansatz ca. Anfang der 1980er Jahre entstanden. Im Mittelpunkt des Interesses stehen (mehr …)

Einflussfaktoren auf Aktienkurse: 1. Fundamentalanalyse (2/3)

Der Research-Prozess

 
Welche Daten für die Prognose der Entwicklung von Unternehmen notwendig sind, unterscheidet sich von Unternehmen zu Unternehmen. Es gibt auch keine allgemein anerkannte Methodik, wie man herausfindet, welche Daten überhaupt benötigt werden.

Um die Zukunftsaussichten eines Unternehmens möglichst ganzheitlich zu betrachten, empfiehlt sich dennoch (mehr …)